Projekt Schule des Essens (FIBL - Forschungsinstitut für biologischen Landbau)

Projekt Schule des Essens (FIBL - Forschungsinstitut für biologischen Landbau)
Austria
Domain: Science

Die „Schule des Essens“, ein neues Projekt vom FiBL Österreich (http://www.fibl.org/), will sich der Vision nähern, dass es Essen als fixes Unterrichtsfach an Österreichs Schulen gibt.

Die gängige Herangehensweise an das Themengebeit Ernährung ist eine gesundheitsorientierte. Nachhaltige Ernährung (auch als Ernährungsökologie bezeichnet) hingegen ist ein interdisziplinäres Wissenschaftsgebiet, das sich den komplexen Beziehungen innerhalb des gesamten Ernährungssystems widmet und die Dimensionen Gesundheit, Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft gleichwertig einbeziehen. Ziel sind wissenschaftlich fundierte, nachhaltige Ernährungskonzepte.

Übersetzt auf den schulischen Kontext heißt das, dass die Schüler/innen einen umfassenden Zugang zum Essen kennenlernen sollen:

  • Inhaltlich: Zusammenhang von Ernährung und Umwelt sowie Mitwelt, (biologische) Landwirtschaft, Regionalität, Saisonalität, Nutztierhaltung, Globalisierung, Geschmacksbildung, Genuss, Esskultur, Ernährungspsychologie, Gesundheit, Lebensmittelkund, Qualitätssensibilisierung, Verarbeitung, Kochen als Kulturtechnik, Backen, Haltbarmachen, Wertschätzen von Lebensmitteln, Lebensmittelabfall-Vermeidung etc.
  • Interdisziplinär: Naturwissenschaften/Lebenswissenschaften, (Lebensmittel-) Technologie, Verfahrenstechnik, Sozialwissenschaften, Gesundheitswissenschaften.
  • Curricular angebunden: z.B. Rezepte lesen und schreiben an Deutsch;Gewichte, Maße umrechnen, Mengen und Preise berechnen an Mathematik; die Umweltauswirkungen des Essens sowie Landwirtschaft und Tierhaltung an Biologie; globale und wirtschaftliche Aspekte des Essens an Geografie und Wirtschaftskunde; Kochen, Backen, Zubereiten an Physik, Haushaltssökonomie&Ernährung und Chemie.
  • Methodisch-didaktisch: praxisorientiert, schüler/innen-zentriert, aktiv, freudvoll, begeisternd, befähigend; basierend auf den Grundlagen der Kompetenzförderung und den Ansätzen des Forschenden Lernens. Ohne erhobenen Zeigefinger, mit wenigen Gesundheitsargumenten, dafür mit vielen Aha-Erlebnissen durch Selbst-Erkunden, Freude am Probieren und Entdecken, Erleben von Geschmack, Faszination für gute Lebensmittel.  

Ziel ist es, einen Beitrag zu leisten, dass die Schüler/innen informierte, mündige, selbstbestimmte, kompetente, genussvolle, nachhaltig agierende, wertschätzende und gesunde Esser/innen werden.

Projektseite: http://www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/schule-des-essens-eine-neues-projekt-von-fibl-oesterreich.html

Pressebericht vom Pre-Piloten in der NMS Schopenhauerstraße: http://diepresse.com/home/leben/ausgehen/4706204/Eigenes-Schulfach-Ziemlich-alles-ubers-Essen?_vl_backlink=/home/leben/ausgehen/index.do

Tags: 
Ernährung
Umweltbildung
Nachhaltigkeit
Ressourcenschonung

Managed By:

Created on: 13.04.2015
Last visited: 08.03.2019